Archäologischer Park Magdalensberg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Objekt: Archäologischer Park Magdalensberg

Adresse: Magdalensberg 15, 9064 Magdalensberg

Objektteile: Putz- und Wandmalereioberflächen

Datierung: 1. Jhdt. vor Christus -Mitte 1. Jhdt. nach Christus

Technik: Kalkputz mit bzw. ohne Tünche sowie Malerei in Kalkbindung bzw. Wandmalereifragmente auf sekundärem Träger

Auftraggeber: Landesmuseum Kärnten, vertreten durch Univ.-Doz. Dr. Heimo Dolenz, M.A.

Team: Mag. art. Lea Huck, Dipl.-Rest. Anna Boomgaarden

BDA, Abteilung für
Konservierung/Restaurierung: Mag. Dr. Markus Santner und Murat Yasar B.A.

BDA, Abteilung für Archäologie: Univ.-Doz. Dr. Bernhard Hebert und Mag. Dr. Eva Steigberger

Fragestellung:

  • Bestandsaufnahme aller im archäologischen Park vorhandenen Putzoberflächen
  • Erfassen des Zustandes, Einschätzung der Dringlichkeit durchzuführender
    Maßnahmen
  •  praktische Umsetzung von konservatorischen Maßnahmen an besonders stark gefährdeten Objekten mit unmittelbarem Substanzverlust

Methode:

  • Dokumentation schriftlich als Bericht und in Katalogform, fotografisch (digital)
    und grafisch (Kartierung auf Grundriss),
  •  Einschätzung der Dringlichkeit nach Ampelsystem (Leitfaden Zustandserhebung und
    Monitoring an Wandmalerei und Architekturoberfläche 2. Fassung 2019)
  •  praktische Maßnahmen: Hinterfüllung, strukturelle Festigung von Putzen, Kitten von Rändern, Wiederversetzen von Fragmenten

Analyse Proben:

Dr. Robert Linke, Naturwissenschaftliches Labor des Bundesdenkmalamtes, Arsenal Objekt 15, Tor 4, 1030 Wien